Projekt "Frauen in Wolfenhausen"

Projektbeschreibung Beim ersten Treffen haben 13 Frauen aus Wolfenhausen folgende Schwerpunktthemen für ihre weitere Arbeit formuliert:
  • Beruf: Es werden sowohl Informationen wie auch konkrete Fortbildungsangebote für Berufsrückkehrerinnen gewünscht. Dabei sollten besonders die Möglichkeiten der Telearbeit näher vorgestellt werden. Auch das Thema Existenzgründung soll beleuchtet werden.
  • Bildung: Es besteht Interesse an Computerkursen (und einem auch unabhängig davon nutzbaren Computer- / Internetzugang), aber auch an anderen Kursen (Handarbeiten, Basteln, ...), die von BürgerInnen aus dem Ort angeboten werden könnten.
  • Mobilität: Die Versorgung durch den ÖPNV wird als unzureichend betrachtet, deshalb sollen weitere Möglichkeiten zur Verbesserung der Mobilität diskutiert und ggf. eingeführt werden (Mitfahrhaltestelle, Gemeindebus, ...).
  • Kultur: Es sollte nicht nur eine Kinder- und Jugendbücherei, sondern auch ein interessantes Bücherausleihangebot für Erwachsene geschaffen werden. Es besteht auch Interesse an Leseabenden.
  • Versorgung: Zur Verbesserung der Versorgung und Unterstützung der Nachbarschaftshilfe wurde das Thema "Tauschbörsen" andiskutiert. Hier besteht noch ein hoher Informationsbedarf, so daß eine öffentliche Infoveranstaltung durchgeführt werden sollte, in der das Prinzip der Tauschbörsen, aber auch die "Seniorenhilfe Lauterbach-Maar" vorgestellt werden sollte, die sich ausschließlich auf die Unterstützung von älteren Menschen spezialisiert hat.
  • Kinder / Jugendliche: Im Zusammenhang mit der Tauschbörse wurde der Bedarf nach einem Babysitterdienst bzw. "Leihomas" formuliert. Diese Fragestellung wie auch das Thema "Kinderfreundliches Wolfenhausen" insgesamt sollen von einem Verein für Kinder weiterbetreut werden. Die Gruppe wünscht auch hier eine Betreuung durch eine Moderatorin bei der Vereinsgründung und anfänglichen Betreuung des Projektes. Auch das Thema Jugend soll noch näher beleuchtet werden, vor allem, sobald ein Jugendraum in Aussicht gestellt werden kann.
  • Vereine: Da in einigen Vereinen Nachwuchsprobleme bestehen, sollte ein Konzept für die Werbung neuer Mitglieder erarbeitet werden (Informationsblättchen, Neubürgerabende mit den Vereinen, Schnupperteilnahme, ...)
  • Geschichte: Es sollen alte regionale Kochrezepte gesammelt und als Broschüre herausgegeben werden; auch das alte Liedgut sollte gesammelt und für weitere Generationen festgehalten werden.
Ziele
  • Verbesserung der Lebensqualität für Frauen, Familien und ältere Menschen
  • Erleichterung der Rückkehr in den Beruf, Schaffung von Telearbeitsplätzen
  • Förderung des Dorfgemeinschaftslebens durch Verbesserung der Einbindung von NeubürgerInnen in die Vereine
Lösungsmöglichkeit Umsetzung der genannten Projektansätze mit Hilfe einer Moderatorin

Lösungsweg Erarbeitung der einzelnen o.g. Schritte mit Hilfe einer Moderatorin, die auch Kontakte zu anderen beteiligten Stellen herstellt (Kreis, Nahverkehrsunternehmen, Arbeitsamt, ARLL, Gemeinde, ...)

Nächste Arbeitsschritte
  1. Nach der Beauftragung einer Moderatorin regelmäßige Treffen der Frauengruppe, öffentliche Informationsveranstaltungen zu den genannten Themen
  2. Vereinsgründung, Beratung durch Moderatorin
  3. Vorstellung der Ergebnisse im AK DE und vor den kommunalen Gremien, ggf. Veröffentlichung
  4. Unterstützung des Vereines bei Antragstellungen und der Vorgehensweise bei Behörden durch die Moderatorin
Trägerschaft, Finanzierung Träger des Projektes: Marktflecken Weilmünster, später der zu gründende Verein
Finanzierung: Marktflecken Weilmünster mit Zuschuß aus dem Hess. Dorferneuerungsprogramm

zurück zur Klärungsphase Wolfenhausen
zurück zur Startseite des Geographischen Planungsbüro