Dorfentwicklungsplanung Schlitz-Hutzdorf (Hessen) Planungsbüro / zur Startseite
Hutzdorf wurde im Jahr 1992 in das Hessische Dorferneuerungs- programm aufgenommen. Nachdem durch Herrn Dr. Kienstle die Informations-, Beratungs- und Motivationsphase durchgeführt worden war, übernahm das Geographisches Planungsbüro die Dorfentwicklungsplanung und die Städtebauliche Beratung.
Parallel zur Bestandsaufnahme wurden mit dem sehr regen Arbeitskreis Dorferneuerung (AK DE) Maßnahmenvorschläge erarbeitet, diskutiert, verändert und schließlich festgelegt. Hierbei erfolgte eine enge Zusammenarbeit mit dem Amt für Regional- entwicklung, Landschaftspflege und Landwirtschaft (ARLL) Lauterbach.
Nach der Verabschiedung des Dorfentwicklungsplanes durch den Magistrat der Stadt Schlitz begann die Umsetzung der einzelnen Maßnahmen.
  Dorferneuerung: Blick auf Hutzdorf


An dieser Stelle möchte ich mich auch ganz herzlich bei Herrn Hans Schmidt, Hutzdorf, für die vielen ausführlichen Artikel bedanken!
Typische Haustür in HutzdorfDorferneuerung typische Haustür Hutzdorf

  Dorferneuerung Ansicht Ortsmitte
Typische Fensterformate und FassadenschindelungDorferneuerung typische Fenster Hutzdorf Im Zuge der Städtebaulichen Beratung, die wir in Zusammen- arbeit mit dem ARLL durchführten, erhielten interessierte Hauseigentümer Informationen über Gestaltungsmöglichkeiten und regionstypische Materialwahl bei Renovierungen und Um- bauten ihrer Gebäude und Freiflächen und über Fördermög- lichkeiten und Antragstellung. Somit konnten in Hutzdorf auch viele private Maßnahmen gefördert werden.
Maßnahmenübersicht (öff. Maßnahmen)
Jahr Maßnahme Bemerkungen
1994 Anlage eines Grill- und Bolzplatzes Grillhütte, Spielmög- lichkeiten
1994 Begrünungsmaßnahmen im Ortskern Fassadenbegrünungs-Aktion der Bürger, Pflanzung von Linden
1994 Verlagerung des Feuer- wehrgerätehauses in den Dreschschuppen Notwendig, um später das DGH erweitern zu können
1995 Gestaltungs- und Repara- turmaßnahmen am Brun- nenplatz, Verlagerung des Containerstandortes Der Containerstand- ort wurde an den Ortsrand verlagert, da es im Ortskern zu Störungen der An- wohner gekommen war
1995 Umgestaltung des Spiel- platzes "Am Stierberg" Aufwertung der Spielmöglichkeiten
1995 Gestaltungsmaßnahmen am Friedhof Bepflanzung, Pfla- sterung von Wegen, Anlage eines Sitz- platzes
1997 Umbau und Erweiterung des DGH Erweiterung des Saales, Anbau einer Bühne, allg. Verbes- serungen
1998 Ortsrandeingrünung Pflanzung von Hoch- stamm-Obstbäumen
2000 neue Buswartehalle Eichenweg Ortstypische Ge- staltung
noch offen Verkehrsberuhigende Maßnahmen, Überque- rungshilfen derzeit in Planung beim ASV Schotten (Landesstraße)
 
Dorferneuerung: Seilbahn
Der Grill- und Bolzplatz
Skizze Grillhütte
Gestaltungsvorschlag Grillhütte
Grillhütte
Die fertige Grillhütte
Grillhütte innen
von innen
Dorferneuerung: DGH innen
Das DGH nach dem Umbau
Sitzplatz auf dem Friedhof
Sitzplatz auf dem Friedhof
Planungsbüro / zur Startseite zurück zur Projektauswahl
zurück zur Startseite Kontakt aufnehmen
  Die Förderung der Dorferneuerung aus dem Hessischen Dorferneuerungsprogramm läuft in Hutzdorf in 2000 aus. Es wurden eine Vielzahl von öffentlichen und privaten Maßnahmen durchgeführt; besonders hervorzuheben ist die unermüdliche Eigenleistung der Hutzdorfer Bürgerinnen und Bürger bei den öffentlichen Maßnahmen. Ohne ein so intensives Engagement hätten die genannten Maßnahmen nicht durchgeführt werden können.
{short description of image}



Ansprechpartner:

  • ARLL Lauterbach, Herr Zimmer, Adolf-Spieß-Str. 34, 36341 Lauterbach
  • Stadt Schlitz, Herr Schaub, Postfach 280, 36105 Schlitz
  Anwesen Habermehl