Wegweiser Dorferneuerung Dorferneuerung / Bauberatung Freiflächenplanung Spiel-Raum-Planung aktuelle Infos, Links Kulturprojekte Dorferneuerung Moderation Soziale Projekte Dorferneuerung Nachbarschaftsläden Demographischer Wandel Vorträge Dorfkonferenz Kontakt
                         
Integriertes Kommunales Entwicklungskonzept Neuental (Hessen) Planungsbüro / zur Startseite


Die gesamte Gemeinde Neuental wurden als Förderschwerpunkt im Hessischen Dorferneuerungsprogramm anerkannt. Als erster Schritt nach der Anerkennung ist die Erarbeitung des Integrierten Kommunalen Entwicklungskonzeptes (IKEK) durchzuführen, wozu mein Planungsbüro den Auftrag erhielt. Zielsetzung ist die Erarbeitung eines integrierten kommunalen Entwicklungskonzeptes mit breiter Bürgermitwirkung, in dem gesamtkommunale strategische Aussagen über künftige Schwerpunkte, Ziele und (Leit-) Projekte getroffen werden. Ziel ist dabei auch die Erarbeitung einer fundierten inhaltlichen Grundlage für die Förderung im Rahmen der Dorfentwicklung.

Inhaltliche Ziele und Anforderungen sind:

  • Gestaltung zukünftiger kommunaler Entwicklungen in einer breiten Themenpalette unter Berücksichtigung der aktuellen Herausforderungen
  • Aktive Gestaltung des demografischen Wandels, um zentrale Funktionen zu stärken (u. a. öffentliche und private Daseinsvorsorge, technische Infrastruktur) sowie eine gute Lebensqualität zu sichern und auszubauen
  • Erhalt der Vielfalt dörflicher Lebensformen und des bau- und kulturgeschichtlichen Erbes der Dörfer/Stadtteile durch Stärkung der Innenentwicklung (z. B. durch Verringerung des Flächenverbrauchs, Leerstandsmanagement, Steigerung der Energieeffizienz).

Gemeinde-Internetseite



Übersicht über die Termine und Sitzungen
Veranstaltung Termin / Tagesordnung
Auftaktveranstaltung
Am Dienstag, 15. Mai 2012 um 19.30 Uhr im DGH Zimmersrode.
Die Gemeinde Neuental wurde als Gesamtkommune in das Hessische Dorferneuerungsprogramm aufgenommen. Das bedeutet, dass in allen acht Ortsteilen bestimmte öffentliche sowie auch private Maßnahmen gefördert werden können.
An diesem Abend wird es einen Überblick über die aktuellen Inhalte, Ziele und Fördermöglichkeiten des Hessischen Dorferneuerungsprogramms geben, die Vorgehensweise wird erläutert und es stellt sich die Regionalberaterin Nathalie Franzen vor, die mit der Bevölkerung in den nächsten 9-11 Monaten das Integrierte Kommunale Entwicklungskonzept (kurz: IKEK) erstellen wird. Bei dieser ersten Veranstaltung lernen Sie alle Ansprechpartner kennen und erhalten einen Überblick über die wichtigsten Themenfelder der Dorferneuerung. Abgerundet wird die Veranstaltung mit Beispielen aus anderen Orten und der Festlegung der nächsten Schritte und Termine.
Einladung
Lokale veranstaltungen Begehungen und Workshops:
Samstag, 2.6.,
13 Uhr Dorheim, DGH
17 Uhr Gilsa, DGH

Samstag, 23.6.,
13 Uhr Bischhausen, DGH
17 Uhr Neuenhain, DGH

Freitag, 29.6.,
13 Uhr Römersberg, DGH
17 Uhr Waltersbrück, Sporthaus

Samstag, 30.6.,
13 Uhr Zimmersrode DGH
17 Uhr Schlierbach, DGH

Jeweils ca. 1 ½ Stunden Begehung und danach 1 ½ Stunden Workshop: Sammeln der Stärken und Schwächen / 1. Projektideen, Bildung der IKEK-Teams.
Es ist auch eine Teilnahme nur an den Workshops möglich.
Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen! Einladung
1. Forum Donnerstag, 23.8., 19.30 Uhr, DGH Zimmersrode.
Tagesordnung:
- Informationen aus den lokalen Veranstaltungen in allen Ortsteilen

- Beispiele aus anderen Orten mit ähnlichen Problemlagen (Bildervortrag)
- Zeitreise: Wie leben wir in 2030 in Neuental?
- Erarbeitung von Visionen und Zielen für die Dorfentwicklung (Gruppenarbeit).
Einladung, Zusammenfassung der Ergebnisse

Ortsteilsteckbriefe mit den Stärken und Schwächen:
Bischhausen
Dorheim
Gilsa
Neuenhain
Römersberg
Schlierbach
Waltersbrück
Zimmersrode
Gemeindesteckbrief Neuental
2. Forum Donnerstag, 20. 9., 19 (!) Uhr, DGH Schlierbach.Tagesordnung:
- konkrete Entwicklung von Projektideen in den AGs "Demographie und Dorfgemeinschaft / Vereine", "Ortsbild und Natur", "Freizeit, Naherholung und Tourismus" und "Infrastruktur und Versorgung"
- Vorbereitung einer Befragung für alle Haushalte.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen! Jede/r kann noch in den AGs mitarbeiten! Einladung
Zusammenfassung des 2. Forums
Damit ein Überblick über alle Ideen und Vorschläge der Bevölkerung gewonnen werden kann, wird eine Befragung durchgeführt. Bitte füllen Sie den Fragebogen aus und geben ihn bitte bis spätestens Montag, 5.11. bei Ihrem Ortsvorsteher, den Ortsbeiratsmitgliedern oder bei der Gemeinde ab! Sollte der Platz nicht ausreichen, legen Sie bitte weitere Blätter bei.
Anschreiben zum Fragebogen
Fragebogen
3. Forum Donnerstag, 8. November, 19 Uhr, DGH Römersberg. Einladung. Zusammenfassung des 3. Forums
Jugendgespräch Gilsa + Bischhausen am Donnerstag, dem 17. Januar 2013 um 17.30 Uhr im Bürgerhaus Gilsa
Eingeladen sind die Jugendlichen von ca. 12-17 Jahre aus Bischhausen und Gilsa.
Wenn Du keine Zeit für das Gespräch hast, füll bitte diesen Fragebogen aus. Themen sind die Ideen und Vorschläge der Jugendlichen für die weitere Dorfentwicklung. Was gefällt euch hier? Und was nicht? Wie soll sich Neuental in Zukunft entwickeln? Einladung
4. Forum Donnerstag, 17. Januar 2013, 19 Uhr, DGH Gilsa.
Tagesordnung:
- Abschließende Diskussion des Leitbild-Entwurfes und der Handlungsfelder für Neuental - wie soll sich die Gemeinde in der Zukunft entwickeln? Welche individuellen Aufgaben übernehmen dabei die einzelnen Orte?
- Vorstellung und Diskussion der bisherigen Ergebnisse im Rahmen des IKEKs und der Projekte
- nächste Schritte der Dorfentwicklung.
Einladung,
Vortrag:
Einführung, Daten
Fragebogenauswertung
Leitbildentwurf
Handlungsfelder
Projekte (Stand: 17.1.2013
Workshop "Zukunft der DGHs in Neuental" am Donnerstag, 21. Februar 2013 um 19.00 Uhr im DGH in Waltersbrück .
In dieser Sitzung geht es zum einen um die zukünftige Nutzung der DGHs und die dafür erforderlichen baulichen Maßnahmen, zum anderen um Möglichkeiten, die laufenden Kosten zu verringern. Eingeladen sind die Ortsvorsteher und Ortsbeiräte, die Vereinsvorstände und die aktiven Nutzer der DGHs. Ziel ist, die schon diskutierte Schwerpunktsetzung für die einzelnen DGHs (z.B. Sport, Familienfeiern) festzulegen und das Projekt "Funktionale und energetische Sanierung der DGHs" für das IKEK zu formulieren. Einladung Übersicht zu den Ortsteilen, Zusammenfassung der Ergebnisse
Jugendgespräch Dorheim und Neuenhain am Donnerstag, dem 21. Februar 2013 um 17.30 UhrEingeladen sind die Jugendlichen von ca. 12-17 Jahre aus Dorheim und Neuenhain. Wir treffen uns im Jugendraum Neuenhain.
Einladung und Fragebogen
Jugendgespräch Römersberg und Zimmersrode am Donnerstag, dem 7. März 2013 um 17.30 Uhr im Jugendraum Zimmersrode.
Eingeladen sind die Jugendlichen von ca. 12-17 Jahre aus Römersberg und Zimmersrode.
Einladung und Fragebogen
Workshop "Innenentwicklung in Neuental" am Donnerstag, 7. März 2013 um 19.00 Uhr im DGH in Neuenhain.
Frau Heger, die Bauberaterin, wird den städtebaulichen Fachbeitrag vorstellen, in dem u.a. die vorläufigen Fördergebietsabgrenzungen erarbeitet wurden. Nach einer kurzen Fragerunde dazu steht das Thema Innenentwicklung im Mittelpunkt, nämlich: Wie können leerstehende und in den nächsten Jahren frei werdende Gebäude zukünftig genutzt werden? Dabei ist auch an gewerbliche Nutzun-gen oder Infrastruktureinrichtungen zu denken, nicht nur an Wohnnutzung. Ziel ist, das Projekt "Innenentwicklungskonzepte für alle Ortsteile" für das IKEK zu konkretisieren.
Zusammenfassung der Ergebnisse
5. Forum am Dienstag, 7. Mai 2013 um 19.30 Uhr im DGH in Bischhausen. Tagesordnung:
- Abstimmung der Leit- und Startprojekte zur Umsetzung des Leitbildes und der Ziele
- Diskussion: Wie soll das IKEK umgesetzt werden? Weitere Beteiligung der Ortsteile / IKEK-Teams, Umsetzungsschritte, Steuerungsgruppe, ….
- Verschiedenes
Einladung, Zusammenfassung der Ergebnisse
Abschlußveranstaltung Abschlussveranstaltung zur IKEK-Erstellung am Mittwoch, 12. März 2014 um 19.30 Uhr im DGH in Bischhausen.
Tagesordnung:
- Kurze Zusammenfassung der Ergebnisse der IKEK-Bearbeitung
- Planung der weiteren Vorgehensweise zur Umsetzung des IKEKs
- Aktuelle Informationen zur privaten Förderung
Einladung, Präsentation, Poster zu den Handlungsfeldern
 
IKEK Neuental
Begehung Bischhausen

IKEK Neuental
Begehung Dorheim

IKEK Neuental
Begehung Gilsa

IKEK Neuental
Begehung Neuenhain

IKEK Neuental
Begehung Römersberg

IKEK Neuental
Begehung Schlierbach

<FONT FACE="Arial" SIZE="-1"><B><I>Begehung Schlierbach</I></B></FONT>
Begehung Waltersbrück

<FONT FACE="Arial" SIZE="-1"><B><I>Begehung Schlierbach</I></B></FONT>
Begehung Zimmersrode





Neuental ist noch bis einschließlich 2019 Förderschwerpunkt im Hessischen Dorferneuerungsprogramm. Bis September 2018 können auch Anträge für private Maßnahmen gestellt werden. Die städtebauliche Beraterin ist Frau Architektin Monika Heger, Fritzlarer Straße 5, 34632 Jesberg, Tel: 06695/911960, Fax: 06695/911838, Email: bpb.heger@t-online.de


Ansprechpartner:

Gemeinde Neuental
Herr Werner
Hauptstraße 8

34599 Neuental
Telefon: 06693 / 80 38 614

Mail

Landrat des Schwalm-Eder-Kreises
FB 80 Wirtschaftsförderung Entwicklungsplanung, Tourismus Dorferneuerung
Herr Beckmann
Parkstraße 6
4576 Homberg / Efze
Tel. 05681 / 775821

 
Planungsbüro / zur Startseite
zurück zur Startseite Kontakt aufnehmen