Wegweiser Dorferneuerung Dorferneuerung / Bauberatung Freiflächenplanung Spiel-Raum-Planung aktuelle Infos, Links Kulturprojekte Dorferneuerung Moderation Soziale Projekte Dorferneuerung Nachbarschaftsläden Demographischer Wandel Vorträge Dorfkonferenz Kontakt
                         
Erstellung des Dorferneuerungskonzeptes für die Gemeinde Spiesheim (Rheinland-Pfalz) Planungsbüro / zur Startseite


Als Weinbaugemeinde liegt Spiesheim im größten Weinbau treibenden Landkreis Deutschlands, Alzey-Worms, und mitten im Weinanbaugebiet Rheinhessen. Die Gemeinde gehört der Verbandsgemeinde Wörrstadt an. Die nächste Städte sind Wörrstadt (3 km) und Alzey (6 km). Die Landeshauptstadt Mainz ist weniger als 30 km entfernt. Spiesheim hat 988 Einwohner (Stand: 31.12.2009).

Am 7. März 2014 wurde Spiesheim als Schwerpunktgemeinde im Dorferneuerungsprogramm anerkannt. Foto von Alexander Sell.


Dorferneuerung Spiesheim

Spiesheim im Internet


Dorferneuerung in Spiesheim
Die Gemeinde Spiesheim hat das Geographische Planungsbüro mit der Erstellung des Dorferneuerungskonzeptes beauftragt. Was bedeutet dies?

Durch die Dorferneuerung soll eine nachhaltige und zukunftsbeständige Entwicklung des Dorfes unterstützt und das Dorf als eigenständiger Wohn-, Arbeits-, Sozial- und Kulturraum erhalten und weiterentwickelt werden. Die Erhaltung bzw. Stärkung der Funktionsvielfalt der Dörfer in ökonomischer, ökologischer, sozialer und kultureller Hinsicht ist ein Hauptanliegen der Dorferneuerung.

Zu den Aufgabenschwerpunkten der Dorferneuerung zählen insbesondere strukturverbessernde Maßnahmen, die vor allem auch zur Stabilisierung bzw. Stärkung der Ortskerne beitragen, wie z.B.

  • Die Schaffung bzw. Sicherung wohnstättennaher Arbeitsplätze.
  • Die Sicherung bzw. Wiederherstellung der örtlichen Grundversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs.
  • Die Umnutzung leerstehender, ortsbildprägender Bausubstanz zum Wohnen und Arbeiten.
  • Die Sicherung und Verbesserung des Dorfbildes und der baulichen Ordnung.
  • Die Erhaltung und Erneuerung ortsbildprägender wie regional typischer Bausubstanz und Siedlungsstrukturen.
  • Die Wiederherstellung oder Erhaltung der Einheit von Dorf und Landschaft.
  • Die Förderung der Einsatzbereitschaft und der Selbstinitiativen der Dorfbewohner für die Belange ihres Dorfes.
  • Die Durchführung einer umfassenden Informations-, Bildungs- und Beratungsarbeit im Rahmen der Dorfmoderation.

Ein Schwerpunktthema der rheinland-pfälzischen Dorferneuerung ist die »Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in der Dorferneuerung«. Im Rahmen einer umfassenden und nachhaltigen Dorfentwicklung wird so ein wichtiger Beitrag zur Schaffung familienfreundlicher Gemeinden geleistet. Denn die ländlichen Räume, insbesondere die dünn besiedelten Räume mit ihren Dörfern, werden nur dann Zukunft haben, wenn auch junge Familien mit ihren Kindern im Dorf bleiben, dort ihre Wohnung nehmen und sich für Belange der Dorfentwicklung engagieren.


Küchentischgespräche
Um ein breites Meinungsbild der Spiesheimer Bevölkerung zu erhalten und alle Bevölkerungsgruppen in die Dorfentwicklung einzubeziehen führt Frau Franzen sog. Küchentischgespräche durch. Dies sind Gespräche am Küchentisch (oder Gartentisch ...) mit jeweils einer Familie (gerne auch mit den Nachbarn oder Freunden, aber im kleinen Kreis), in denen die persönlichen Meinungen und Ideen der Teilnehmenden besprochen werden. Wenn Sie an einem Küchentischgespräch teilnehmen wollen, melden Sie sich bitte telefonisch (Tel. 06733 / 9483288) oder per Mail.


Übersicht über die Termine und Sitzungen
Veranstaltung Termin / Tagesordnung
Schlüsselpersonengespräch zur Einführung in die Dorferneuerung und Dorfmoderation am Freitag, dem 5. November 2010 um 20.00 Uhr in der Sängerhalle.
An diesem Abend wird sich die Dorfplanerin, Frau Nathalie Franzen, Geographisches Planungsbüro, vorstellen und mit allen Anwesenden die Themen und die nächsten Schritte in der Dorferneuerung Spiesheim besprechen und festlegen. So soll u.a. eine Dorfkonferenz vorbereitet werden, bei der gemeinsam mit allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Stärken und Schwächen des Ortes gesammelt und Projektideen zur weiteren Entwicklung Spiesheims erarbeitet werden. An diesem Abend sollen die Weichen für die Dorferneuerung gestellt werden.
  Ortsbegehung am Samstag, dem 8. Januar 2011, 14.00 Uhr , Treffpunkt: Bushaltestelle Keltenring.
Anlass: mögliche Ansatzpunkte für die Dorferneuerung gemeinsam vor Ort in Augenschein nehmen. Protokoll, Plan des Rundganges mit Anmerkungen
Dorfkonferenz Dorfkonferenz: Auftaktveranstaltung zur Dorferneuerung am Samstag, dem 22. Januar 2011, 14 Uhr, Sängerhalle.
Wie stellen Sie sich die weitere Entwicklung von Spiesheim vor? Welche Visionen gibt es für 2030? Diese Fragen werden Inhalt der Dorfkonferenz sein. Zunächst ist eine Analyse der aktuellen Stärken und Schwächen des Ortes vorgesehen, um darauf aufbauend die zukünftige Entwicklung des Ortes und die weitere Vorgehensweise der Dorfmoderation zu planen.
Nehmen Sie teil, diskutieren Sie mit, denn: Dorferneuerung lebt vom Mitmachen !!
Stärken und Schwächen aus Bürgersicht, Visionen für Spiesheim in 2030, Bericht der Dorfkonferenz
Einladung zum Arbeitsgruppentreffen am Montag, dem 21. März 2011, 19 Uhr, Sängerhalle.
An diesem Abend soll die in der Dorfkonferenz begonnene Arbeit der Gruppen zu den Themen:
- Dorfgemeinschaft und Generationen
- Ortsbild und Verkehr
- Öffentliche Gebäude
- Versorgung und Infrastruktur
- Tourismus und Wein fortgesetzt und vertieft werden - wie müssen die Weichen gestellt werden, damit sich Spiesheim positiv weiter entwickelt? Auch weitere Themen können vorgeschlagen werden. Alle Bürgerinnen und Bürger des Ortes sind eingeladen!
Ergebnisse der AGs:
- Dorfgemeinschaft und Generationen
- Ortsbild und Verkehr
- Öffentliche Gebäude
- Versorgung und Infrastruktur
- Tourismus und Wein
Jugendgespräch am Montag, dem 9. Mai um 18 Uhr in der Sängerhalle.
Eingeladen sind alle Jugendlichen aus Spiesheim von ca. 12-18 Jahre. Themen sind die Wünsche und Ideen der Jugendlichen für die weitere Dorfentwicklung.
Einladung zu den nächsten Arbeitsgruppentreffen - AG Dorfgemeinschaft + Generationen und AG Öffentliche Gebäude: Montag, 9. Mai, 19.30 Uhr,
- AG Ortsbild + Verkehr: Mittwoch, 18. Mai, 19 Uhr,
- AG Tourismus + Wein: Montag, 30. Mai, 20 Uhr,
jeweils in der Sängerhalle.
Bei den AG-Treffen stellt Frau Franzen Beispiele aus anderen Orten zum jeweiligen Thema vor und gemeinsam werden die Projekte für Spiesheim ausgearbeitet. Jeder kann noch an den AGs teilnehmen!
Treffen zum Thema "Öffentliche Gebäude" mit Vorstellung der ersten Kostenschätzung: Dienstag, 14. Juni, 20 Uhr, Sängerhalle.
Fragebogenaktion Damit ein Überblick über alle Ideen und Vorschläge der Bevölkerung gewonnen werden kann, wird nun eine Befragung durchgeführt. Bitte füllen Sie den Fragebogen aus und geben ihn bis spätestens 26. Juni 2011 beim 1. Beigeordneten Willi Schmitt, Kirchgasse 24 oder bei der Abholung durch die Arbeitsgruppenmitglieder zurück. Sollte der Platz nicht ausreichen, legen sie bitte weitere Blätter bei. Hier zum Ausdrucken:
Anschreiben Fragebogen
Fragebogen
Bürgerinfo und Vorstellung der Fragebogenauswertung am Freitag, dem 2. September 2011, 19.30 Uhr in der Sängerhalle.
An diesem Abend stellt die Dorfplanerin Nathalie Franzen die bisherigen Ergebnisse und Projektideen der Dorferneuerung Spiesheim und die Fragebogenauswertung vor. Außerdem werden die nächsten Veranstaltungen, Themen und Termine abgestimmt.
AG-Treffen AG Dorfgemeinschaft + Generationen: Montag, 17. Oktober, 19 Uhr, Sängerhalle. Hauptthemen sind die Umsetzung der Ideen für einen Generationentreff in der Sängerhalle und die Gründung einer Dienstleistungstauschbörse in Spiesheim, bei der gegenseitige Unterstützung getauscht werden kann.

AG Öffentliche Gebäude + Ortsbild + Verkehr: Montag, 24. Oktober, 19 Uhr, Sängerhalle. Hier sind die Umgestaltungen des Kerbeplatzs, des Ratskellers und der Sängerhalle die Hauptthemen, die diskutiert werden.
Infoabend Tauschbörse am Montag, dem 28. November 2011, 19.30 Uhr in der Sängerhalle.
In Dienstleistungs-Tauschbörsen werden Dienstleistungen unter den Mitgliedern ausgetauscht, wobei keine Bezahlung erfolgt, sondern über Zeitkonten abgerechnet wird. Beispiele: Rasen mähen gegen Kuchen backen, Hausaufgabenbetreuung gegen Hilfe bei Behördengängen. Ist dies auch eine gute Idee für Spiesheim? Z.B. als Ergänzung zur Nachbarschaftshilfe? Gemeinsam soll überlegt werden, wie eine Tauschbörse in Spiesheim organisiert werden kann. Infoblatt, Anmeldeformular
 
Dorferneuerung Spiesheim


Dorferneuerung Spiesheim
Ortsbegehung am 9.1.2011

Dorferneueurng Spiesheim
Dorfkonferenz am 22.1.2011

Dorferneuerung Spiesheim
Vorstellung der Ergebnisse












Weitere Informationen zur Dorferneuerung:


Innenminsterium Rheinland-Pfalz
und innerhalb dieser Homepage zu folgenden Themen:
Dorferneuerung Rheinland-Pfalz
Bürgerbeteiligung in der Dorferneuerung
Freiflächengestaltung
Kinder im Dorf
Dorf-Kultur
Soziales Leben im Dorf
 
 
Ansprechpartner:
Gemeinde Spiesheim, Herr Ortsbürgermeister Schmitt, Tel.: 06732 / 1507

Verbandsgemeinde Wörrstadt, Frau Cezanne, Abteilung Bauen und Umwelt, Zum Römergrund 2 - 6, 55286 Wörrstadt, Telefon: 06732 / 601-145

Kreisverwaltung Alzey-Worms, Frau Becker-Mutschler, Tel. 06731 / 408-4551
 
Planungsbüro / zur Startseite
zurück zur Startseite Kontakt aufnehmen