(06733) 9483288
Link verschicken   Drucken
 

Vorträge

Wir halten Vorträge zu den Themen des ländlichen Raumes. Dabei wird unterschieden in fertig konzipierte Vorträge und individuelle Vorträge, die speziell für ein bestimmtes Dorf oder ein regionales Thema erarbeitet werden.

 

Bereits konzipierte Vorträge:

 

Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“:

Darstellung der Ziele des Wettbewerbes anhand von Bildern (auch aus prämierten Dörfern (Landes- und Bundesebene), z.B. Ottenhausen, Duchroth, Flomborn, Busenhausen, Reipoltskirchen), Vorstellung von Initiativen und Aktionen, Erläuterung der Bewertungskriterien (auf Wunsch auch Erarbeitung der individuellen Ansätze für Verbesserungsmöglichkeiten des Ortes incl. Ortsbegehung, siehe unten).

 

Verbesserung der Lebensqualität im ländlichen Raum unter Beteiligung der Bürger vor Ort - Bespiele aus der Praxis in Hessen und Rheinland-Pfalz:

In diesem Vortrag werden die Problemlagen der Dörfer aufgezeigt und Beispiele zur Verbesserung der Infrastruktur in einzelnen Orten vorgestellt, die sich alle aus der aktiven Zusammenarbeit mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort ergeben haben. Die Projekte reichen von der Verbesserung der Nahversorgung mit Lebensmitteln über die Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen bis hin zur Stärkung der dörflichen Kultur und der Dorfgemeinschaft. Zusammenfassend wird auch auf die Probleme bei der Bürgerbeteiligung und der Umsetzung der Projekte eingegangen.

 

Erhaltung und Gestaltung des Ortsbildes, Umnutzung landwirtschaftlicher Gebäude:

Durch Renovierungen, Um- und Anbauten wurden in den letzten Jahrzehnten viele Gebäude gestalterisch verändert. Dies geschah zum einen durch die Wahl von nicht-regionstypischen Baustoffen, zum anderen durch die Übertragung moderner Architektur auf die alten Gebäude. Hierdurch kam es auch zu einigen Fehlentwicklungen. Vielen Gebäuden sieht man heute nicht mehr ihr tatsächliches Baujahr an, sie weisen aufgrund umfassender Umbauten einen Neubau-Charakter auf. Doch es gibt auch viele gute Möglichkeiten, alte Häuser an modernes Wohnen anzupassen! In diesem Vortrag werden Themen angesprochen wie regionaltypisches Bauen, umweltverträgliche Baustoffe, Farbgestaltung, Umnutzungsideen für leerstehende Gebäude. Dabei werden die jeweiligen regionalen Schwerpunkte des Vortragsortes berücksichtigt.

 

Die Rolle der Kultur im Dorf:

Dorfkultur - was ist das eigentlich? Fängt sie bei Festen an und hört bei Ausstellungen historischer Fotos auf? In diesem Vortrag sollen die verschiedenen Formen der Dorfkultur, auch in Abhängigkeit von den unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen im Dorf, vorgestellt werden. Wie wird die weitere Entwicklung in den Dörfern aussehen? Welche Formen der Dorfkultur sind zukunftsfähig? Und damit die ZuhörerInnen nicht in der Kultur-Theorie zurückgelassen werden, gibt es auch Berichte von praktischen Kulturprojekten, in Hessen und Rheinland-Pfalz, z.B. vom Kulturtreff in Sellnrod, von Kunst im Kuhstall in Abtweiler und von der Dorfgemeinschaft Seckmauern.

 

Dienstleistungstauschbörsen:

Tausche Hilfe bei der Steuererklärung gegen Rasen mähen, Kooperationen von Jung und Alt im ländlichen Raum. Wie kann man eine solche Tauschbörse organisieren?
 

Individuell vorbereitete Workshops:

 

Spiel-Räume im Ort erhalten und verbessern

Nach einem Vortrag über kindgerechte Ortsgestaltung und naturnahe Spiel-Räume findet eine Spürnasenaktion mit Kindern und Eltern statt, in der die Spielmöglichkeiten im Ort begutachtet und mögliche Gefahrenbereiche geprüft werden. Als Ergebnis werden Fotos der Aktion und Vorschläge für Verbesserungen öffentlich präsentiert, entweder als Vortrag oder Posterserie oder Broschüre.

 

Vorbereitung der Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Zusätzlich zu den oben genannten Themen zur Einführung findet eine gemeinsame Ortsbegehung und ein Workshop mit den Aktiven statt, um die Teilnahme am Wettbewerb aktiv vorzubereiten.

 

Honorare:

Für die bereits konzipierten Vorträge wird i.d.R. ein Tagessatz (€ 600) als Honorar berechnet (darin ist die Anreisedauer, der Vortrag selbst und die Präsentation dazu enthalten); Ausnahmen bei kurzer Anreisezeit sind möglich. Hinzu kommen Fahrtkosten (€ 0,30 pro km) und 19% Mehrwertsteuer.

 

Die individuell zu erarbeitenden Vorträge werden nach Aufwand kalkuliert (Größe des Ortes, Themenvielfalt, Interessen der Auftraggeber etc.). Bitte mailen Sie uns dazu.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Tretten sie mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf Sie und ihr Vorhaben.