(06733) 9483288
Link verschicken   Drucken
 

Spürnasenaktion Freigericht - Neuses (Hessen)

In Neuses wurde zu Beginn der Dorferneuerung eine Arbeitsgruppe "Familien in Neuses" gebildet, die sich mit den Themen Kinder, Jugendliche, Senioren und Familien insgesamt beschäftigte.


Zum Thema "Spiel-Räume für Kinder" wurde nach einigen einführenden Sitzungen eine sog. Spürnasenaktion durchgeführt, um mit den Kindern die Spiel-Räume in Neuses zu erforschen.


Nach den Sitzungen der AG und der Spürnasenaktion wurde die nebenstehende Projektbeschreibung zum Thema "Verbesserung der Spielmöglichkeiten" erstellt. Dieses Projekt soll Bestandteil des Dorfentwicklungskonzeptes werden.

Maßnahmen für die anderen Bevölkerungsgruppen, die ebenfalls in der "AG Familien" erarbeitet wurden, werden demnächst an anderer Stelle näher beschrieben.

Im Gänsemarsch durch den Ort
Das Karussel ist sehr beliebt
Und schaukeln muß auch sein, selbst auf dem kleinsten Spielplatz
Aber noch besser als die Spielgeräte ist das Klettern am Hang!
Oder spielen am Wasser
Beschwerlich ist der Weg mit dem Kinderwagen durch den Ort
Wippen macht Spaß!
Auch auf dem Federwipptier kann man wippen
Hier werden die Gestaltungswünsche diskutiert

Nach den Sitzungen der AG und der Spürnasenaktion wurde die untenstehnde Projektbeschreibung zum Thema "Verbesserung der Spielmöglichkeiten" erstellt. Dieses Projekt soll Bestandteil des Dorfentwicklungskonzeptes werden.

Maßnahmen für die anderen Bevölkerungsgruppen, die ebenfalls in der "AG Familien" erarbeitet wurden, werden demnächst an anderer Stelle näher beschrieben.

 

Verbesserung der Spielmöglichkeiten
Projektbeschreibung:
In Neuses gibt es 5 Spielplätze, die alle in Einzelbereichen verbesserungsbedürftig sind: Spielplatz Hanauer Landstraße:
  • schattenspendende Bäume pflanzen
  • Weidenhäuschen etc. mit den Kindern bauen
  • Am Eingang ein Tor vorsehen, das über eine Feder automatisch wieder zufällt (Schutz der Kinder vor dem auf die Straße laufen; außerdem kein Zugang mehr für Hunde mgl.)

 

Spielplatz Franz-Schilling-Str.:
  • schattenspendende Bäume pflanzen
  • Wunsch nach Erweiterung
  • Wunsch nach Schaffung einer zusätzlichen Fläche in der Nähe zum Bolzen

 

Spielplatz Park:
  • Angebote für Jugendliche schaffen, damit die Spiel-geräte nicht weiterhin zweckentfremdet bzw. demoliert werden (siehe Jugendprojekt)
  • Defektes Gerät ersetzen
  • Barriere zum Teich schaffen, damit kleine Kinder nicht ungehindert hinein fallen können
  • Sitzgelegenheiten mit Tisch aufstellen (haltbar!)
  • Im Park zusätzlich Duftgarten anlegen

 

Spielplatz Kirschhohl:
  • Rollschuhbahn aufwerten

 

Spielplatz am Sportplatz:
  • Naturnahe Aufwertung
Ziele:
Verbesserung der Spiel- und Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche
Lösungsmöglichkeiten:
Umsetzung der einzelnen Maßnahmen in Zusammenarbeit mit den Eltern; Konzeptionierung von Freizeitangeboten und Treffpunkten für / mit Jugendliche/n
Lösungsweg:
  1. Antragstellung Förderung
  2. Umsetzung der einzelnen Punkte mit den Akteuren
Nächste Arbeitsschritte (Träger, Akteure, Zeitrahmen):
Arbeitsschritte: s.o.
Träger: Gemeinde; Akteure: Gemeinde, AK DE, Eltern, Jugendliche, Kinder, DE-Behörde; Zeitrahmen: kurz- bis mittelfristig

Mit den Jugendlichen wurden folgende Ansätze erarbeitet:
Die Jugendlichen nutzen derzeit an einzelnen Tagen unter Aufsicht des Jugendreferenten den Jugendraum, der sich unter dem ehemalige Kinosaal in einem privaten Anwesen befindet. Der Raum ist durch die Gemeinde gemietet. Da das Anwesen verkauft werden soll, besteht die Gefahr, daß der Jugendraum entfallen könnte. Bei Erhaltung des Jugendraumes an diesem Standort sind einige Sanierungsarbeiten notwendig; Jugendliche sind zur Mitarbeit bereit.


Alternativ könnte ein neuer Jugendraum geschaffen werden (Vorschläge dazu: im Dorfplatzgebäude, im neuen Turnhallenanbau). Außerdem wird die Aufstellung eines Basketballkorbes gewünscht, evtl. in Verbindung mit einem Treffpunkt.

Der Schulhof war leider der falsche Ort für den Basketballkorb, da sich Anwohner von den Geräuschen gestört fühlten ...
Und im Park werden die Jugendlichen auch nicht gerne gesehen, da es häufig zu Beschädigungen an den Bänken oder Spielgeräten kommt (leider gibt es noch keinen anderen Treffpunkt)
Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Tretten sie mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf Sie und ihr Vorhaben.