BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Dorferneuerung Altenbamberg

Altenbamberg ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Bad Kreuznach, Verbandsgemeinde Bad Kreuznach. Der Ort hat 781 Einwohner (Haupt- und Nebenwohungen am 31.12.2019) und liegt an der Alsenz. Zu Altenbamberg gehören auch die Wohnplätze Altenbaumburg, Bangerterhof, Brücklocherhof, Steigerhof und Sonnenhof. Mehr Infos hier.

 

Dorferneuerung in Altenbamberg

Die Gemeinde Altenbamberg hat das Geographische Planungsbüro mit der Erstellung des Dorferneuerungskonzeptes, verbunden mit einer Dorfmoderation, beauftragt. Was bedeutet dies?


Durch die Dorferneuerung soll eine nachhaltige und zukunftsbeständige Entwicklung des Dorfes unterstützt und das Dorf als eigenständiger Wohn-, Arbeits-, Sozial- und Kulturraum erhalten und weiterentwickelt werden. Die Erhaltung bzw. Stärkung der Funktionsvielfalt der Dörfer in ökonomischer, ökologischer, sozialer und kultureller Hinsicht ist ein Hauptanliegen der Dorferneuerung.


Zu den Aufgabenschwerpunkten der Dorferneuerung zählen insbesondere strukturverbessernde Maßnahmen, die vor allem auch zur Stabilisierung bzw. Stärkung der Ortskerne beitragen, wie z.B.

  • Die Schaffung bzw. Sicherung wohnstättennaher Arbeitsplätze.
  • Die Sicherung bzw. Wiederherstellung der örtlichen Grundversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs.
  • Die Umnutzung leerstehender, ortsbildprägender Bausubstanz zum Wohnen und Arbeiten.
  • Die Sicherung und Verbesserung des Dorfbildes und der baulichen Ordnung.
  • Die Erhaltung und Erneuerung ortsbildprägender wie regional typischer Bausubstanz und Siedlungsstrukturen.
  • Die Wiederherstellung oder Erhaltung der Einheit von Dorf und Landschaft.
  • Die Förderung der Einsatzbereitschaft und der Selbstinitiativen der Dorfbewohner für die Belange ihres Dorfes.
  • Die Durchführung einer umfassenden Informations-, Bildungs- und Beratungsarbeit im Rahmen der Dorfmoderation.

 

 

Blick von der Altenbaumburg

Ein Schwerpunktthema der rheinland-pfälzischen Dorferneuerung ist die »Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in der Dorferneuerung«. Im Rahmen einer umfassenden und nachhaltigen Dorfentwicklung wird so ein wichtiger Beitrag zur Schaffung familienfreundlicher Gemeinden geleistet. Denn die ländlichen Räume, insbesondere die dünn besiedelten Räume mit ihren Dörfern, werden nur dann Zukunft haben, wenn auch junge Familien mit ihren Kindern im Dorf bleiben, dort ihre Wohnung nehmen und sich für Belange der Dorfentwicklung engagieren.

 

Küchentischgespräche
Um ein breites Meinungsbild der Altenbamberger Bevölkerung zu erhalten und alle Bevölkerungsgruppen in die Dorfentwicklung einzubeziehen führt Frau Franzen sog. Küchentischgespräche durch. Dies sind Gespräche am Küchentisch (oder Gartentisch ...) mit jeweils einer Familie (gerne auch mit den Nachbarn oder Freunden, aber im kleinen Kreis), in denen die persönlichen Meinungen und Ideen der Teilnehmenden besprochen werden. Wenn Sie an einem Küchentischgespräch teilnehmen wollen, melden Sie sich bitte telefonisch (Tel. 06733 / 9483288) oder

 

Veranstaltungen und Termine
Schlüsselpersonengespräch

am Dienstag, 18. Februar, 19 Uhr.

Eingeladen waren die Ratsmitglieder sowie Vertreter/innen von Vereinen und Initiativen sowie Kirchen und Kindergarten. Hier ein Auszug aus der Präsentation (Achtung, 6 MB groß):

Auszug aus der Präsentation

Dorfkonferenz

Normalerweise startet die Dorfmoderation mit einer Dorfkonferenz, in der die Stärken und Schwächen der Gemeinde aus Sicht der Bürger gesammelt und erste Visionen für die Zukunft entwickelt werden. Aufgrund der aktuellen Lage (Corona) kann eine Versammlung dieser Größe momentan jedoch leider nicht stattfinden.


Daher beginnt die Dorfmoderation in Altenbamberg mit einem ersten kleinen Fragebogen. Er befindet sich in der Dorfzeitung, die an alle Haushalte verteilt wird.

Bitte füllen Sie ihn aus, trennen ihn von der Dorfzeitung ab und
geben ihn bis zum 30. August bei Herrn Ortsbgm. Conrad ab.

1. Dorfzeitung

 

So können wir uns ein Bild Ihrer Themen machen und diese bei einer gemeinsamen Ortsbegehung und der Bildung von Arbeitsgruppen berücksichtigen (nach den Sommerferien).

 

 

2. Dorfzeitung In der 2. Dorfzeitung können Sie die Ergebnisse der Stärken-Schwächen-Abfrage nachlesen.
Ortskern-Begehung

am Samstag, 24. Oktober, 15 Uhr, Treffpunkt: Ehemaliges Feuerwehrhaus.

Wir werden uns gemeinsam im Ortskern die Bereiche ansehen, in denen Verbesserungsbedarf besteht und auch die, die Sie in der heutigen Form erhalten möchten. Weitere Begehungen, auch in der Gemarkung, finden demnächst statt.
Dies ist eine Grundlage für die Konkretisierung der anstehenden kommunalen Projekte in der Dorferneuerung.

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

Nehmen Sie teil, diskutieren Sie mit, denn:
Dorfentwicklung lebt vom Mitmachen !

Protokoll Ortsbegehung

 

Informationen zur Machbarkeit von Fußgängerüberwegen

 

Infos zum Themenfeld Wohnen, Ortsbild, Gestaltung

Aufbauend auf den Ergebnissen der Befragung und der Ortsbegehung hier eine Information zum Wohnen, zum Ortsbild und zur Gestaltung als Diskusionsgrundlage für weitere Treffen, sei es virtuell oder real, und gerne nehme ich auch Ihre Anregungen per entgegen.

Präsentation Wohnen, Ortsbild, Gestaltung

Infos zum Themenfeld Dorfökologie und Begrünung

Den Stichworten der Befragung und den Ergebnissen der Ortsbegehung folgend habe ich eine Präsentation zu Dorfökologie und Begrünung erstellt:

Präsentation Dorfökologie und Begrünung

Auch hierzu nehme ich gerne Ihre Anregungen per entgegen!

Infos zum Themenfeld Kinder und Jugendliche

Hier habe ich einige Informationen zu den Themen zusammengestellt, die in der Befragung zu Kindern und Jugendlichen genannt wurden, ergänzt durch Infos zur naturnahen Spiel-Raum-Gestaltung, zu Mehrgenerationenplätzen und Jugendprojekten.

Gerne nehme ich Ihre weiteren Anregungen an; sobald es wieder möglich ist, finden eine Spürnasenaktion zur Kinderbeteiligung und ein Jugendworkshop statt.

Präsentation Kinder und Jugendliche

Infos zum Themenfeld Dorfgemeinschaft, Treffpunkte, Freitzeitgestaltung

Hier gibt es Informationen zu Themen aus dem Bereich Dorfgemeinschaft, Treffpunkte und Freitzeitgestaltung, wobei in der Befragung vor allem Stichpunkte wie Begegnungsstätte, mehr (kulturelle) Angebote und generationenübergreifende Veranstaltungen angesprochen wurden.

Präsentation Dorfgemeinschaft, Treffpunkte, Freitzeitgestaltung
Infos zum Themenfeld Naherholung und Tourismus

In dieser Präsentation wird anhand verschiedener Beispiele vorgestellt, welche Projekte in anderen Orten zu diesen Themen angestoßen wurden (Übernachtungsmöglichkeiten, Gastronomie, Dorfrundwege,Beschilderung, ...).

Präsentation Naherholung und Tourismus

Infos zum Themenfeld Verkehr, Infrastruktur, Digitalisierung, Energie

Hier werden ein Dorfladen als Bürgerprojekt und der Einkauf regionaler Produkte behandelt. Es folgen verschiedene Verkehrsthemen, bevor auf Energiethemen und Digitalisierung eingegangen wird.

Präsentation Verkehr, Infrastruktur, Digitalisierung, Energie

3. Dorfzeitung

Hier können Sie nun die 3. Dorfzeitung lesen, diesmal im Format DIN A3.

3. Dorfzeitung

 

 

 

Weitere Informationen zur Dorferneuerung:

Innenministerium Rheinland-Pfalz
und innerhalb dieser Homepage zu folgenden Themen:
Dorferneuerung Rheinland-Pfalz
Bürgerbeteiligung in der Dorferneuerung
Freiflächengestaltung
Soziales und kulturelles Leben im Dorf

 

 

Ansprechpartner:
Ortsbürgermeister Holger Conrad,
Tel. 0170/2956392,

Sprechstunde donnerstags von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr


Verbandsgemeinde Bad Kreuznach, Frau Herrmann
Telefon: 06708 / 610 212,



Kreisverwaltung Bad Kreuznach,
Herr Folz, Telefon: 0671 / 803-1634,
Herr Dürk, Telefon: 0671 / 803-1635,

Brücke über die Alsenz
Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Tretten sie mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf Sie und ihr Vorhaben.