BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Dorferneuerung Lettweiler

Lettweiler ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Nahe-Glan an und liegt zwischen Obermoschel und Odernheim / Glan. Lettweiler hat 195 Einwohner (Hauptwohnsitze am 31.5.2020).

 

Dorferneuerung in Lettweiler
Die Gemeinde Lettweiler hat das Geographische Planungsbüro mit der Dorfmoderation und der Fortschreibung des Dorferneuerungskonzeptes beauftragt. Was bedeutet dies?


Durch die Dorferneuerung soll eine nachhaltige und zukunftsbeständige Entwicklung des Dorfes unterstützt und das Dorf als eigenständiger Wohn-, Arbeits-, Sozial- und Kulturraum erhalten und weiterentwickelt werden. Die Erhaltung bzw. Stärkung der Funktionsvielfalt der Dörfer in ökonomischer, ökologischer, sozialer und kultureller Hinsicht ist ein Hauptanliegen der Dorferneuerung.


Zu den Aufgabenschwerpunkten der Dorferneuerung zählen insbesondere strukturverbessernde Maßnahmen, die vor allem auch zur Stabilisierung bzw. Stärkung der Ortskerne beitragen, wie z.B.

  • Die Schaffung bzw. Sicherung wohnstättennaher Arbeitsplätze.
  • Die Sicherung bzw. Wiederherstellung der örtlichen Grundversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs.
  • Die Umnutzung leerstehender, ortsbildprägender Bausubstanz zum Wohnen und Arbeiten.
  • Die Sicherung und Verbesserung des Dorfbildes und der baulichen Ordnung.
  • Die Erhaltung und Erneuerung ortsbildprägender wie regional typischer Bausubstanz und Siedlungsstrukturen.
  • Die Wiederherstellung oder Erhaltung der Einheit von Dorf und Landschaft.
  • Die Förderung der Einsatzbereitschaft und der Selbstinitiativen der Dorfbewohner für die Belange ihres Dorfes.
  • Die Durchführung einer umfassenden Informations-, Bildungs- und Beratungsarbeit im Rahmen der Dorfmoderation.


Ein Schwerpunktthema der rheinland-pfälzischen Dorferneuerung ist die »Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in der Dorferneuerung«. Im Rahmen einer umfassenden und nachhaltigen Dorfentwicklung wird so ein wichtiger Beitrag zur Schaffung familienfreundlicher Gemeinden geleistet. Denn die ländlichen Räume, insbesondere die dünn besiedelten Räume mit ihren Dörfern, werden nur dann Zukunft haben, wenn auch junge Familien mit ihren Kindern im Dorf bleiben, dort ihre Wohnung nehmen und sich für Belange der Dorfentwicklung engagieren.

 

Küchentischgespräche
Um ein breites Meinungsbild der Lettweilerer Bevölkerung zu erhalten und alle Bevölkerungsgruppen in die Dorfentwicklung einzubeziehen führt Frau Franzen sog. Küchentischgespräche durch. Dies sind Gespräche am Küchentisch (oder Gartentisch ...) mit jeweils einer Familie (gerne auch mit den Nachbarn oder Freunden, aber im kleinen Kreis), in denen die persönlichen Meinungen und Ideen der Teilnehmenden besprochen werden. Wenn Sie an einem Küchentischgespräch teilnehmen wollen, melden Sie sich bitte telefonisch (Tel. 06733 / 9483288) oder

Veranstaltungen und Termine
Schlüsselpersonengespräch

am 18. Juni 2020.

An diesem Abend stellte sich die Dorfplanerin Nathalie Franzen vor legte und mit den eingeladenen Schlüsselpersonen (Rat, Vereinsvorsitzende, Kirche, Vertreter/innen verscheidener Bevölkerungs- udn Altersgruppen) die Themen und die nächsten Schritte in der Dorfmoderation Lettweiler fest. 

Ortsbegehung

am Freitag, 10. Juli 2020, 18 Uhr, Treffpunkt: Am Brunnen.

Bei der Ortsbegehung schauen wir uns gemeinsam die (öffentlichen) Bereiche in Lettweiler an, die Stärken oder Schwächen aufweisen. Jede/r kann teilnehmen!

Dorfzeitung

Da wir keine Dorfkonferenz als Auftaktveranstaltung durchführen konnten, wurde eine Dorfzeitung mit Infos zur Dorferneuerung und einem kleinen Fragebogen im Ort verteilt, um die Stärken und Schwächen des Ortes aus Bürgersicht zu erfahren.

Dorfzeitung mit Fragebogen

Auswertung:

Stärken und Schwächen aus Bürgersicht

Info- und Diskussionsabend

am Montag, 25. Oktober 2021, 19 Uhr in der Turnhalle.

Die Dorferneuerung mit einer Dorfmoderation zur Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger und der Fortschreibung des Dorferneuerungskonzepts geht weiter! Gemeinsam werden dann, aufbauend auf den bereits im letzten Jahr genannten Vorschlägen, die Weichen für die weitere Projektentwicklung gestellt:

Was soll in Lettweiler kurz-, mittel- oder langfristig verändert werden?
Zu dieser Veranstaltung sind alle Interessierten herzlich eingeladen, es wird über die schon genannten Themen diskutiert und weitere können ergänzt werden!
Nehmen Sie teil, diskutieren Sie mit, denn:
Dorferneuerung lebt vom Mitmachen !!

 

Ergebnisse:

AG Wohnen, Ortsbild, Gestaltung

AG Verkehr, Infrastruktur, Digitalisierung, Energie

AG Naherholung und Tourismus

AG Kinder und Jugendliche

AG Dorfökologie und BegrünungAG Dorfgemeinschaft, Treffpunkte, Freizeitgestaltung

Kinder- und  Jugendbeteiligung

am Freitag, 19. November, Gemeindehaus.

Ein wichtiger Aspekt der Dorfmoderation ist die Miteinbeziehung der Ideen und Kritikpunkte der Kinder und Jugendlichen im Ort. Für die Kleineren ist dafür die Spürnasenaktion geplant. Gemeinsam mit den Kindern werden wir Lettweiler erkunden und herausfinden, an welchen Orten sich die Kinder gerne aufhalten und wo Verbesserungsbedarf besteht. Interessierte Eltern dürfen natürlich gerne mitkommen.

Die Spürnasenaktion wird für zwei Altersgruppen stattfinden:
Die unter 7-jährigen treffen sich am 19. November um 14.30 Uhr und die Kinder zwischen ca.  8 und 13 Jahren am gleichen Tag um 16.30 Uhr, jeweils im Gemeindehaus


Die Wünsche und Ideen der Älteren sollen mithilfe eines Jugendgesprächs ermittelt werden. Dafür sind alle 14- bis ca. 20-jährigen herzlich eingeladen, ebenfalls am 19. November um 18.30 Uhr ins Gemeindehaus zu kommen.

Einladung Spürnasenaktionen

Einladung Jugendgespräch

2. Dorfzeitung

Hier können Sie die 2. Dorfzeitung lesen:

2. Dorfzeitung

2. AG-Treffen

fällt aus wegen der aktuellen Corona-Lage

am 23. November um 19 Uhr in der Turnhalle.
Hier sollen die Themen vertieft, nächste Schritte besprochen und mittelfristige Ziele formuliert werden.
Gerne können auch Bürger/innen kommen, die beim ersten Treffen nicht anwesend sein konnten -  der Einstieg in die AG-Arbeit ist jederzeit möglich und erwünscht!
Beim Treffen am 23.11. wird Dorfplanerin Nathalie Franzen mit einem Vortrag auf einige Projektideen näher eingehen und Beispiele dazu vorstellen, z.B. für Begrünungsmaßnahmen / Insektenförderung, Mehrgenerationenplätze und Lehrpfade, außerdem werden Fördermöglichkeiten für öffentliche und private Projekte vorgestellt.

 

Weitere Informationen zur Dorferneuerung:

Innenminsterium Rheinland-Pfalz
und innerhalb dieser Homepage zu folgenden Themen:
Dorferneuerung Rheinland-Pfalz
Bürgerbeteiligung in der Dorferneuerung
Freiflächengestaltung
Soziales und kulturelles Leben im Dorf

 

 

Ansprechpartner:
Ortsbürgermeister Volker Wagner,
Tel. 06755 / 1208 ,


Verbandsgemeinde Nahe-Glan, Frau Neubrech
Telefon: 06751 / 81-3501,



Kreisverwaltung Bad Kreuznach,
Herr Busch, Telefon: 0671 / 803-1634,
Herr Dürk, Telefon: 0671 / 803-1635,

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Tretten sie mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf Sie und ihr Vorhaben.