(06733) 9483288
Link verschicken   Drucken
 

Erstellung des Innenentwicklungskonzeptes und Dorfmoderation in Bornheim (Rheinland-Pfalz)

Die Ortsgemeinde Bornheim gehört zum Landkreis Alzey-Worms, Verbandsgemeinde Alzey-Land und hat 942 Einwohner (Haupt- und Nebenwohnsitze, Stand 30.7.2018). Zur Internetseite von Bornheim

 

Dorfmoderation in Bornheim
Bornheim hat sich zu einer Dorfmoderation entschlossen, um die weiteren Schritte der Dorfentwicklung gemeinsam mit allen Bevölkerungsgruppen und unter der Moderation und Beratung von Frau Franzen zu erarbeiten.

 

Auf dieser Seite können Sie sich über die Termine, Einladungen und Ergebnisse der Dorfmoderation informieren. Sie wird nach und nach mit Inhalten gefüllt.

 

Hier finden Sie ein Poster mit den Ergebnissen der Dorfmoderation, Stand 28.3.2019

 

Küchentischgespräche
Um ein breites Meinungsbild der Bevölkerung zu erhalten und alle Bevölkerungsgruppen in die Dorfentwicklung einzubeziehen führt Frau Franzen sog. Küchentischgespräche durch. Dies sind Gespräche am Küchentisch (oder Gartentisch ...) mit jeweils einer Familie (gerne auch mit den Nachbarn oder Freunden, aber im kleinen Kreis), in denen die persönlichen Meinungen und Ideen der Teilnehmenden besprochen werden. Wenn Sie an einem Küchentischgespräch teilnehmen wollen, melden Sie sich bitte telefonisch (06733 / 9483288) oder .

Dorfkonferenz
Arbeitsgruppe Verkehr
AG Natur, Energie, Grün + Nachhaltigkeit
AG Bauen und Wohnen
AG Versorgung
Übersicht über die Termine und Sitzungen
Veranstaltung Termin / Tagesordnung
Schlüsselpersonengespräch

zur Einführung in die Dorfmoderation am Dienstag, 23. Oktober 2018 um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum Oswaldhöhe.


Bornheim nimmt als eines von sieben Dörfern am LEADER-Projekt Zukunfts-Dorf teil. Hier sollen gemeinsame Interessen und Handlungsansätze ausgelotet und Möglichkeiten der Kooperation zwischen den Dörfern entwickelt werden. Außerdem werden in jedem einzelnen Dorf mithilfe einer Dorfmoderation die individuellen Stärken und Schwächen analysiert und mit der Bevölkerung Projekte erarbeitet und umgesetzt. Als Einstieg fand am 23.10. das Schlüsselpersonengespräch statt, zu dem neben dem Gemeinderat die Vereinsvorstände und Vertreter von KiTa und Kirchengemeinde eingeladen sind. An diesem Abend stellte sich die damit beauftragte Dorfplanerin, Frau Nathalie Franzen, vor undbereitete mit allen Anwesenden die Themen und die nächsten Schritte in der Dorfmoderation Bornheim vor. So wurde u.a. eine Dorfkonferenz vorbereitet , zu der alle interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Mitarbeit eingeladen werden.


Kurzfassung des Vortrages

Dorfkonferenz

am Sonntag, 20. Januar 2019, 14 Uhr im Gemeindezentrum Oswaldhöhe.


Ortsbürgermeisterin Renate Steingaß, der Gemeinderat und die Dorfplanerin Nathalie Franzen wollen mit Ihnen ins Gespräch kommen:
- Wie stellen Sie sich die weitere Entwicklung von Bornheim vor?
- Was fehlt Ihnen in den Bereichen Gemeinschaft, Versorgung, Bildung, Kultur, Grün im Dorf, ÖPNV, Vereinsleben, … ?
- Welche Visionen und Ziele gibt es für 2035?
- Analyse der aktuellen Stärken und Schwächen des Ortes.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an dieser Auftaktveranstaltung zur Dorfmoderation teilzunehmen und ihre Wünsche, Ideen und Anregungen einzubringen.


Für das leibliche Wohl ist gesorgt!


Einladungsfaltblatt


Ergebnisse:
Stärken und Schwächen aus Bürgersicht

Ziele und Visionen für 2035:
AG Verkehr
AG Bauen und Wohnen
AG Natur, Energie, Grün + Nachhaltigkeit
AG Versorgung
AG Kinder + Jugend
AG Dorfgemeinschaft + Vereine
AG Freizeit + Tourismus

Nehmen Sie teil, diskutieren Sie mit, denn: Dorferneuerung lebt vom Mitmachen !!

AG-Treffen

am Dienstag, 26. Februar, 19.30 Uhr im Gemeindezentrum Oswaldhöhe.


An diesem Abend sollen die in der Dorfkonferenz begonnenen Gespräche der Gruppen zu den Themen:
- Verkehr
- Bauen und Wohnen
- Natur, Energie, Grün + Nachhaltigkeit
- Versorgung
- Kinder + Jugend
- Dorfgemeinschaft + Vereine
- Freizeit + Tourismus
fortgesetzt und vertieft werden -
wie müssen die Weichen gestellt werden, damit sich Bornheim positiv weiterentwickelt? Welche Projekte sind wichtig für den Ort? Es können auch zusätzliche Themenfelder angesprochen werden.
Jeder kann noch an den AGs teilnehmen!

Ergebnisse:
AG Verkehr
AG Bauen und Wohnen / AG Freizeit und Tourismus
AG Versorgung

Ortsbegehung

am Sonntag, 17. März 2019, 14 Uhr Treffpunkt: Gemeindezentrum Oswaldhöhe.

Wir werden uns gemeinsam die Bereiche ansehen, in denen Verbesserungsbedarf besteht und auch die, die Sie in der heutigen Form gerne erhalten wollen. Dies ist eine Grundlage für die Konkretisierung der anstehenden kommunalen Projekte in der Dorferneuerung.
Protokoll

AG Bauen + Wohnen zusammen mit der AG Natur, Grün, Energie, Nachhaltigkeit

am Montag, dem 25.3.2019 um 19 Uhr im Gemeindezentrum Oswaldhöhe.

Oberthema des Abends ist das Grün im Dorf, wobei es um Dorfökologie und insektenfördernde Bepflanzung geht. Frau Franzen wird hierzu mit einem Vortrag einleiten, darauf aufbauend werden entsprechende Maßnahmen für Bornheim überlegt.

Protokoll

AG Dorfgemeinschaft + Vereine und die AG Versorgung

am Dienstag, 2.4.2019 um 19 Uhr im GZO.

Themen sind die Integration Zugezogener, Aktionen für das Miteinander von Jung und Alt und Treffpunkte im Ort. Es sollen auch Mitmach-Aktionen entwickelt werden, die das ehrenamtliche Engagement und das Miteinander im Ort weiter stärken.

Protokoll

Vortrags- und Informationsabend

Am Mittwoch, 8. Mai um 19.30 Uhr findet im Gemeindezentrum Oswaldhöhe ein Vortrags- und Informationsabend zum Thema "Nachbarschaftshilfe auch in der Zukunft" statt, bei dem u.a. über die Idee einer Zeit-Tausch-Börse gesprochen wird (Rasen mähen gegen Kuchen backen usw.).

Protokoll

AG Bauen + Wohnen zusammen mit der AG Natur, Grün, Energie, Nachhaltigkeit

Dienstag, 14. Mai um 19 Uhr im GZO, um weitere Ideen zu entwickeln.

Plan Vorschläge mit Trassen

Fotos Vorschläge mit Trassen, bearbeitet

Vortrags- und Informationsabend

Dienstag, 28. Mai um 19:30 Uhr im GZO Vortrag: "Baugestaltung und das Wohnen im Dorf" mit Themen wie Sanieren und Umbauen im Ortskern, Innenentwicklung, zukünftige Förderung über das Dorferneuerungsprogramm, ortstypische Gestaltungsmerkmale, Umnutzung von ehem. Scheunen, Generationen-Wohnen, Ortskernbelebung und weitere Aspekte.

Protokoll

Generationentreffpunkt im Rathaus?

Am Mittwoch, 26. Juni findet um 19.30 Uhr im Rathaus im Hindenburgring ein Treffen der Arbeitsgruppen "Dorfgemeinschaft und Vereine" und "Versorgung" statt. Themen sind hauptsächlich die Schaffung eines Generationentreffs / Dorf-Treffpunktes mit Bewirtung und das Miteinander von Jung und Alt.  Dabei geht es auch um die Nutzung des Rathauses zu diesem Zweck und welche baulichen Maßnahmen erforderlich wären. Zu diesem Termin sind wieder alle eingeladen, die sich für die Themen interessieren oder Ideen und Vorschläge haben. Auch wenn man die ersten Treffen verpasst hat, kann man jederzeit einsteigen und  mitmachen.

Protokoll

Thema Nachhaltigkeit

am Dienstag, 8. Oktober, 19.30 Uhr im Gemeindezentrum Oswaldhöhe: Schwerpunktthema Nachhaltigkeit
Wir diskutieren u.a. über:
• Entsiegelungsmöglichkeiten
• Öffentlichkeitsarbeit für nachhaltiges Wohnen, Gestaltungsfibel für Gebäude und Freiflächen
• Möglichkeiten des nachhaltigen Wirtschaftens der Ortsgemeinde (Beschaffung, Müllvermeidung, ...)
• weitere Aspekte der Nachhaltigkeit
• Festlegen der weiteren Vorgehensweise

Das Thema Energie wird an einem anderen Abend schwerpunktmäßig behandelt, u.a. mit einem Vortrag von Herrn Reitz, Lonsheim.

AG Verkehr am Donnerstag, 10. Oktober, 19.30 Uhr im Gemeindezentrum Oswaldhöhe.
Themen sind:
• Radwegeanbindungen
• Markierung von Verkehrskonfliktbereichen im Plan, Diskussion der Verbesserungsmöglichkeiten
• Festlegen der weiteren Vorgehensweise
• Verschiedenes
Infoabend: Wie möchten wir
zukünftig wohnen?
Am Donnerstag, 14. November um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum Oswaldhöhe geht es um das Thema Wohnen in mehreren Facetten: Zum einen gibt es das generationenübergreifende gemeinschaftliche Wohnen (Menschen aller Altersgruppen wohnen in einem Anwesen in separaten Wohnungen mit zusätzlichen Gemeinschaftsräumen
und leben eine echte Nachbarschaft), zum anderen gibt es Senioren-Wohnprojekte und betreutes Wohnen. Eine dritte Möglichkeit speziell für pflegebedürftige Menschen ist die Wohn-
Pflege-Gemeinschaft. Für diesen Abend konnte Frau Edith Trossen-Pflug aus Wörrstadt gewonnen werden, die im Verein Wohnen in Rheinhessen (WiR) aktiv ist. Sie wird uns über das Themenfeld berichten und wir überlegen dann gemeinsam, welche Wohnformen möglicherweise in Bornheim gewünscht und umsetzbar sind.
Infoabend zur Dorfmoderation
und zum Dorfinnenentwicklungskonzept
Am Dienstag, 19. November findet um 19.30 Uhr im GZO ein wichtiges Treffen für alle Interessierten statt: Ein Infoabend zur Dorfmoderation und zum Dorfinnenentwicklungskonzept.
Hier wird der aktuelle Stand der Dorfmoderation zusammengefasst und darauf aufbauend gemeinsam ein Fragebogen erstellt, der an alle Einwohner verteilt wird. So können auch diejenigen, die an den bisherigen Treffen nicht teilgenommen haben, ihre Ideen und Meinungen einbringen. Es sollen hierin neben grundlegenden Fragen auch spezielle Fragen zu den einzelnen Projekte gestellt werden, z.B. zum Interesse an den o.g. Wohnformen.
Die Ergebnisse sind eine wichtige Grundlage für die nächsten Schritte der Projektentwicklung für das Dorfinnenentwicklungskonzept.
Außerdem stellt Frau Franzen an diesem Abend die Bestandsaufnahme und die sich draus ergebenden Handlungsansätze des Dorfinnenentwicklungskonzepts
vor. Die Erstellung dieses Konzepts wird durch LEADER gefördert, mehr dazu beim Infoabend.
Infoabend zum Thema Energieeinsparung
und Energiegewinnung

Am Donnerstag, 21. November um 19.30 Uhr (GZO) wird Herr Willi Reitz, Energie- und Solarfachberater aus Lonsheim, über folgende Themen informieren:
• Energieeinsparungen für Gebäude- und Wohnungseigentümer
• CO2-Bilanz im Haus und durch das eigene Verhalten verbessern
• Blockheizkraftwerk (BHKW), Brennstoffzellenheizung
• Windanlage für das eigene Dach,
• Photovoltaik-Anlagen für Stromerzeugung und Speichertechnik,
• Solarthermie-Anlagen für Warm-Wasser Bereitung und Heizungsunterstützung
• Förderprogramme (KfW, BAFA, etc.)

Kurzprotokoll

Präsentation unter http://www.mico-energie.de/

Jugendgespräch

Am Freitag, 29.11.2019, 18 Uhr, GZO.

Protokoll Jugendgespräch

Dorfzeitung Hier können Sie die aktuelle Dorfzeitung lesen
Fragebogenaktion

Um ein möglichst breites und umfassendes Meinungsbild zu erhalten, sollten alle im Haushalt lebenden Personen ab 14 Jahren einen eigenen Fragebogen ausfüllen. Weitere Fragebögen sind in der Gemeindesprechstunde (donnerstags von 18.00 bis 19.30 Uhr) und im Internet als Datei zum Ausdrucken unter www.dorfmoderation.de/bnh_fragebogen.pdf erhältlich.
Sollte der Platz auf dem Fragebogen nicht ausreichen, können Sie gerne auch weitere Blätter beifügen.


Bitte werfen Sie den ausgefüllten Fragebogen bis spätestens 23.12.2019 in einen der folgenden Briefkästen:
Ortsbgm. Renate Steingaß, Neue Straße 9

Heike Dechent-Höbel, Am Kissel 7
Helmut Scholl, Hindenburgring 9

Doreen Thiel, Bahnhofstr. 22
Reiner Schwürzinger, Fasanenweg 2


Abgabeschluss: Montag, 23. Dezember 2019

 

Weitere Informationen zur Dorferneuerung:

 

Innenminsterium Rheinland-Pfalz
und innerhalb dieser Homepage zu folgenden Themen:

Dorferneuerung Rheinland-Pfalz
Bürgerbeteiligung in der Dorferneuerung
Freiflächengestaltung
Kinder im Dorf
Dorf-Kultur
Soziales Leben im Dorf

 

Ansprechpartner:

Ortsbürgermeisterin Renate Steingaß
Hindenburgring 24, 55237 Bornheim
Tel.: 06734 960426 nur während der Sprechzeiten
Tel. 06731 / 76 55

Verbandsgemeinde Alzey-Land, Frau Rüttiger, Tel. 06731 / 409 - 213

Kreisverwaltung Alzey-Worms, Frau Becker-Mutschler, Tel. 06731 / 408-4551

AG Dorfgemeinschaft und Vereine
AG Kinder und Jugend
AG Freizeit und Tourismus
Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Tretten sie mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf Sie und ihr Vorhaben.